IJmuiden

Die Ursprünge von IJmuiden gehen ins Jahr 1876 zurück, als der Nordseekanal eröffnet wurde. Für die Erstellung des Nordseekanals wurden die Gewässer Wijkermeer und IJ trockengelegt. Viele Kanalarbeiter blieben hier wohnen und stellten die erste Anwohnergruppe dar. Die neue Niederlassung wurde von König Willem III. 'IJmuiden' getauft – 'Mündung des IJ'. Dank der Fischerei und der Schifffahrt entwickelt sich der Ort sehr schnell.

Ein schöner Tag am Strand

IJmuiden wurde zum wichtigsten Anlandehafen für die Meeresfischerei in den Niederlanden, und das ist bis heute so geblieben. Die Molen sind sowohl für die Fischerei als auch für den Tourismus von wesentlicher Bedeutung. Südlich des Zuidpiers (der südlichen Mole) ist ein ganz neues Szenario entstanden, und es wurde der IJmuiderstrand entwickelt. Vor einigen Jahren wurde der Strand komplett neu gestaltet, um IJmuiden für Besucher von nah und fern noch attraktiver zu machen. Der Strand wurde näher zum Meer hin verlegt, es wurden ein Yachthafen, eine Promenade und ein Binnensee angelegt. Dies alles war möglich, weil auf natürliche Art und Weise auf der Außenseite der südlichen Hafenmole zunehmend mehr Land entstand. Schauen Sie sich schon einmal um in IJmuiden aan Zee und werfen Sie einen Blick durch die Kamera, die Sie selbst lenken können.